Font size
A
Zoom
SPONSORS
sample2
Communication Sponsors
EN » Le Math » Ziele / Zielgruppen
Ziele / Zielgruppen

60 seconds video about Le-Math

Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung besonderer Lehr- und Lernmethoden für den Mathematikunterricht. Dabei liegt der Fokus auf der Schaffung zweier ‚Tools‘, die sich Mathematiklehrerinnen und –lehrer im Zuge eines In-Service-Trainings aneignen können. Das Programm wird vorerst für Kinder im Alter von neun bis 18 Jahre entwickelt.

A. MATHeatre: Lehren und Lernen von Mathematik durch ‘Mathe-Theater-Aktivitäten’ (math theatre activities)

B. MATH-Factor: Lehren und Lernen von Mathematik durch ‘Mathe-Kommunikations-Aktivitäten’ (mathematics communication activities)

Die beiden neuen Methoden sollen bewirken, dass Mathematik für Jugendliche, Lehrer und Eltern wieder an Attraktivität gewinnt und aktuelle Trends sowie die Interessen der angesprochenen Schülergruppe berücksichtigt werden.

Methode A beinhaltet die Entwicklung von beispielhaften Unterrichtsmaterialien und einer Methodik für das Fach Mathematik. Dabei kommen speziell entworfene Szenarien mit Schwerpunkt Mathematik aus dem Bereich des Theaters zum Einsatz, die direktes wie auch indirektes Lernen ermöglichen. Das Paket beinhaltet auch Anleitungen für Lehrkräfte, in denen beschrieben wird, wie solche ‚Theater-Szenarios‘ entwickelt und im Unterricht eingesetzt werden, wie die Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen motiviert werden und wie Theaterfestivals oder Wettbewerbe organisiert werden können. Dadurch wird das Interesse (wieder) geweckt, werden die Inhalte besser verstanden und wird das Fach samt Inhalt in den Augen der Schülerinnen und Schüler aufgewertet. Die Weiterentwicklung von Kommunikationsfähigkeiten und Kreativität ist ein wesentlicher Teil dieser Methode.

Die Einschulung der Lehrkräfte erfolgt im Zuge eines Comenius-Kurses für Kolleginnen und Kollegen aus den europäischen Mitgliedsstaaten, die diese Altersgruppe unterrichten.

 Methode B zielt darauf ab, die Motivation und das Interesse am Fach zu steigern, indem für die Jugendlichen attraktive Medien-Formate und Aktivitäten (Social Media, Game Shows, Spiele, …) für den Unterricht aufbereitet werden und sie so kreativer und aktiver am Unterricht teilnehmen. Auch diese Methode versteht sich als Lehr- und Lernmethode, wobei hier der Schwerpunkt auf Kommunikation mathematischer Inhalte liegt. Die Schülerinnen und Schüler werden trainiert, einen mathematischen Sachverhalt, eine Anwendung, ein Theorem oder eine Methode so zu erklären, dass sie von Novizen in diesem Bereich verstanden wird. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass durch bloßes Lesen nur ca. 10% behalten wird, jedoch durch auf Erfahrung beruhendes Lernen bzw. durch Erklären mathematischer Inhalte bis zu 90% Behaltensleistung erzielt wird.

Zielgruppen

Ziel des Projekts ist die Entwicklung von speziellen Unterrichtsmethoden. Typische Zielgruppen sind Personen und Institutionen aus den Bereichen Schule, Bildung und Bildungsforschung.

Weiters wird beabsichtigt, zwei Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler (9 bis 18 Jahre) sowie Lehrerinnen und Lehrer zu implementieren (MATHeatre, MATH-Factor). Dabei werden Unterrichtsbeispiele entwickelt, die als innovative Methoden in das Programm aufgenommen werden können. Die Ausbildung der Lehrkräfte erfolgt in einem Comenius-Kurs, der vom Projektteam entwickelt und in verschiedenen Ländern angeboten werden wird.